11. November 2018 – Weltweiter Gebetstag für verfolgte Christen

Das Grundgesetzt, Art 4, sichert uns in Deutschland die Religionsfreiheit zu. Doch wie ist das in anderen Staaten. Auf dem Papier mag dies noch zutreffen, doch die Realität sieht oft anders aus.

Laut Open Doors herrscht derzeit die größte Christenverfolgung aller Zeiten. Mehr als
200 Millionen Christen leiden weltweit unter einem hohen Maß an Verfolgung, weil sie sich zu Jesus Christus bekennen.

Das Hilfswerk Open Doors setzt sich seit seiner Gründung im Jahre 1955 weltweit für verfolgte Christen ein.

Wo die Christenverfolgung am größten ist wird jährlich im Weltverfolgungsindex veröffentlicht.

Einmal im Jahr wird zu einem weltweiten Gebetstag für verfolgte Christen aufgerufen.

Wollen sie auch dabei sein und mitbeten?

Als Gemeinde laden wir hierzu herzlichst ein:

Sonntag, 11. November 2018 um 10:00 Uhr

Schwerpunktmäßig soll in diesem Jahr für die Christen in Turkmenistan und dem Iran gebetet werden. Berichte wie es in den Ländern aussieht, werden gezeigt.