Da liegen die Gedanken falsch!

Sicherlich ist es Ihnen auch schon so ergangen wie diesen zwei Jüngern Jesu, die auf dem Weg nach Emmaus waren.

(Hier können sie die gesamte Geschichte nachlesen: Lukas 24, 13 – 34)

Sie stellen fest:

Dabei haben wir gehofft, dass er der sei, der Israel erlösen würde. (Lukas 24, 21)

Die Jünger hatten genaue Vorstellungen von Jesus. Wer und was er war! Was er tun würde!

Doch sie wurden enttäuscht. Er war ganz anders. Sie hatten einfach falsch gedacht.

 

Kennen Sie auch solche Situationen?

Was tun Sie, wenn Ihnen so etwas passiert?

Forschen Sie nach, was es wirklich damit auf sich hat? Sammeln Sie die Informationen, die sie vorher nicht kannten und somit nicht berücksichtigen konnten?

 

Genauso ist es mit Jesus Christus, Gottes Sohn, der für unsere Sünden gestorben, wieder auferstanden ist und lebt. Irgendwann wird er wieder auf die Erde kommen um Gericht zu halten und seine Jünger zu sich zu hohlen.

Wissen sie alles über Jesus? Kennen Sie ihn persönlich oder haben Sie andere Vorstellungen von ihm?

Brauchen sie noch Informationen über ihm? – Lesen Sie die Bibel, dort finden sie alles über ihn.

Und tauschen Sie sich über das Gelesene aus. So wird es verständlicher.

 

Wir laden Sie ein, gemeinsam über Jesus nachzudenken.

Schauen sie doch einfach einmal bei einer Veranstaltung in der Gemeinde vorbei.

 

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können.