Wer (oder was) ist Gott?

Blickt man zurück in die Geschichte so stellt man fest das die Menschen immer an Götter glaubten, die sie anbeteten, von denen sie sich etwas ersehnten und sie deshalb gnädig stimmen mussten.

Der Mensch hat eine innere Sehnsucht nach Gott, nach einer Gemeinschaft mit ihm. Er möchte, dass Gott für ihn da ist, sich um ihn kümmert. Doch die Vorstellung von Gott ist sehr unterschiedlich.

Ist Gott eine Kraft, ein anderes Wesen oder eine Person?

Wie können wir Gott kennen lernen? Und welcher ist der richtige Gott, oder sind alle Götter gleich.

Der Gott der Bibel wird uns als heiliger, liebender aber auch als eifersüchtiger und zorniger Gott vorgestellt.

Er besitz eine Persönlichkeit wie wir Menschen.

In der Schöpfungsgeschichte wird berichtet, dass Gott den Himmel und die Erde sowie alle Pflanzen und Tiere schuf. Über dem Menschen wird berichtet, dass er nach dem Bilde Gottes geschaffen wurde.

Gott wollte mit uns leben und sich um uns kümmern. Doch der Mensch hat sich immer gegen Gott gewandt und lehnt ihn bis heute ab.

Warum ändern wir das nicht und fragen wieder nach Gott und suchen seine Nähe.

Schließlich hat er alle Voraussetzungen geschaffen. Ja er hat sogar seinen Sohn, Jesus Christus, geopfert damit wir mit ihm ins Reine kommen können. In Johannes 3, Vers 16 lesen wir: „Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.“

Wir laden Sie ein, Gott mehr kennen zu lernen. Lesen sie in der Bibel und tauschen sie sich mit anderen Christen darüber aus.

Möglichkeiten gibt es genug.

Besuchen sie doch einmal eine unserer Veranstaltungen. Gerne geben wir weiter, was wir mit Gott erlebt haben.